Schlagwörter

, , , , , , , ,

„If only our eyes saw souls instead of bodies, how very different our ideals of beauty would be.“  ~Unknown

„Wenn unsere Augen nur Seelen anstatt Körper sähen, wie sehr unterschiedlich würden unsere Schönheitsideale sein.“ ~ Unbekannt

Ich stelle mir grade vor, was dann passieren könnte: Vielleicht wäre es ein echter Schock, vielleicht entlädt er sich aber sehr bald in göttliches Gelächter 😉
Wenn nämlich plötzlich allen klar wird, was wir alles daran gesetzt haben, um bloß nicht zu sehen wer wir in Wahrheit sind:

Wunderschöne, strahlende Wesen auf dem Weg der Selbsterkenntnis und wahren Liebe zum Selbst. Aber diese Scheuklappen sind wohl eine zeitlang nötig, um Erfahrungen zu machen und das herauszufinden zu können.

Neulich las ich den Artikel: Körperdysmorphe Störungen (KDS, oder auch Mißgestaltsfurcht) und hatte zuerst etwas Mühe mich da einzufühlen. Es gelang mir dann aber doch, als ich mich an mein „früheres“ Leben erinnerte. Da waren durchaus Parallelen und ich wundere mich grade ein bißchen, wie ich das so komplett vergessen konnte!?!

Vielleicht deshalb, weil ich inzwischen gelernt habe, mehr wahrzunehmen als das Auge sieht. Dadurch relativiert sich natürlich vieles sehr stark! Für mich ist es inzwischen ganz „normal“, dass ich mehr „durchblicke“ und dadurch irgendwelche „Fehler“ gar nicht mehr so sehe wie früher. Sie werden irgendwie überstrahlt.

Ausserdem spielt wohl auch das zunehmende Alter eine Rolle, wobei ich mich im Grunde meines Herzens gar nicht alt sondern absolut zeitlos fühle :-). Vielleicht ist auch deshalb vieles nicht mehr so furchtbar wichtig. Was ich früher als Makel an mir empfand, sehe ich jetzt als etwas besonderes an, das nicht ohne Grund zu mir gehört – Markenzeichen statt Makelzeichen ;-). Es ist nicht mehr nötig für mein Selbstwertgefühl, dass es „sogar“ Stars oder Models gibt, die mit meinen Macken zu Ruhm und Ehre gekommen sind (oder zumindest zu Geld).

Jetzt – nach so vielen Jahren – wird mir nochmal der Unterschied zu damals klar (Dank diesem Artikel). Was für eine Befreiung und was für ein Geschenk! 🙂

Advertisements